Der Physiotherapeut...
Friday, 22. September 2006

 ...ein anspruchsvoller, vielseitiger Beruf.

Ein besonderes Merkmal der Physiotherapie ist die persönliche Begegnung zwischen Patient und Physiotherapeut während der Behandlung. Dabei sind nicht nur das theoretische Fachwissen und das praktische Können der Physiotherapeuten entscheidend für den Erfolg. Ausschlaggebend ist auch die Fähigkeit, die aktive Mitarbeit der Patienten zu gewinnen, ihre Eigenverantwortlichkeit anzuregen und zu erhalten.

Der Physiotherapeut behandelt auf der Grundlage der ärztlichen Diagnose und
Verordnung und wählt nach seiner physiotherapeutischen Untersuchung die
Behandlungsmethode aus.

Die Untersuchung und Behandlung des Physiotherapeuten
orientiert sich grundsätzlich am individuellen Problem des Patienten.

Ein Therapieplan bestimmt die Maßnahmen in Abhängigkeit von den in den
Heilmittelrichtlinien definierten Therapiezielen. Die Therapieziele ergeben
sich einerseits aus Körperfunktionen, anderseits aus anatomischen Strukturen,
an denen die Physiotherapie wirken soll.

Insofern ist der Beruf durch eine außergewöhnliche Eigenverantwortlichkeit geprägt.
Wie bei allen Heilberufen ist es für Physiotherapeuten obligatorisch, sich ständig
weiterzubilden, um ihre Fähigkeiten zu verbessern, sich dem raschen Fortschritt
in der Medizin anzupassen, neue Methoden einsetzen zu können und die vorgegebenen Qualitätsstandards zu garantieren.
Immer mehr Ärzte schätzen die Physiotherapie als Alternative und Bereicherung ihres Behandlungsspektrums.

Dem verstärkten Gesundheitsbewusstsein der Menschen kommt es zudem sehr entgegen, ihre Krankheiten nicht nur mit Arztmitteln behandeln zu lassen.
Physiotherapeuten sind den ethischen Grundsätzen aller Heilberufe verpflichtet.

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 18. October 2006 )